Posts

Es werden Posts vom März, 2016 angezeigt.

Christophe Meylan von BCV - Berater KMU

Zusammen mit meinem Treuhänder (Steuerberater) suchten wir die BCV in Morges auf, um über die Kreditfinanzierung meines Start-up Unternehmens zu sprechen.

Herr Meylan konnte oder wollte - trotz mehrmaliger Erinnerungen - mir keine Verbindliche Auskunft geben.


Den detaillierten Ablauf in der Zeit vom 11.03.2016 bis zum 30.06.2016 können Sie hier lesen.

Kurzer Überblick über das Geschehene

Bild
Auf meiner Internetseite habe ich dem vollständigen Ablauf bereits ausführlich beschrieben. In diesem Blog habe ich in den nächsten Posts noch einmal die wichtigsten Ereignisse meiner Odysse mit der BCV in Kurzform zusammengefasst.



Mein Businessplan

Bild
Das finanzielle Konzept meines Businessplanes wurde von meinem Steuerberater eingehend geprüft und mit "geringem Risiko" bewertet!



Was war meine Geschäftsidee?

Bild
Mein Geschäftskonzept sah einen Bügelservice vor. Durch die Auslagerung der Bügelarbeiten in ein EU Land wäre es möglich gewesen, den Schweizer Kunden ein preislich attraktives Angebot zu bieten. Auf Grund des günstigen Preis-Leistungs-Verhältnisses hätten sich viele potentielle Kunden für mein Angebot entscheiden können. Und dementsprechend gross wäre mein Kundenkreis gewesen.

Das hat BCV gestört, wie die Tonaufnahme von Raynald Mayor belegt!



Warum war es eine konspirative Aktion der BCV?

Gemäß Wikipedia ist unter Konspiration und Verschwörung u.a. folgendes zu lesen:

„... Zusammenarbeit mehrerer Personen unter einheitlicher Zielsetzung und bewusster Ausschaltung fremden oder öffentlichen Einblicks, um sich selbst oder Auftraggebern auf Kosten Dritter einen Vorteil zu verschaffen ...“

Die Zusammenarbeit mehrerer Personen bei der BCV über mehrere Hierarchie-Ebenen der Bank ist zweifelsfrei gegeben. Die Kooperation fing beim "einfachen" Sachbearbeiter Christophe Meylan an, setzte sich fort mit dem Prokuristen Raynald Mayor und dem stv. Geschäftsführer Patrick Blanc. Weiterhin waren der Rechtsanwalt Pierre Godel und der CEO Pascal Kiener in dem Vorfall involviert. Nicht zuletzt war auch die Compliance Abteilung der BCV von meinem Fall unterrichtet.

Die Zielsetzung war eindeutig, mich mit meiner Geschäftsidee vom Schweizer Markt fern zu halten, um lokale Firmen vor meiner Konkurrenz zu schützen.

Dass die zweitgrößte Schweizer Kantonalbank zu solchen Mittel greifen …

So wurde der Protektionismus ausgeführt

Trotz der Werbung der Banque Cantonale Vaudoise BCV einer schnellen Bearbeitung einer Kreditanfrage, dauerte es insgesamt 5 Monate bis mein Antrag mit zweifelhaften Begründungen abgelehnt wurde.

Zunächst hielt mich der Sachbearbeiter Christophe Meylan wieder und wieder hin, ohne eine Antwort zu erhalten, bis ich schliesslich seine Vorgesetzten informierte.

Die schriftliche Begründung des Prokuristen der BCV, Herr Raynald Mayor, sowie des stv. Geschäftsführers, Herr Patrick Blanc, konnten nachweislich als falsche Behauptungen widerlegt werden.

Darüber hinaus nannte Herr Mayor mir die tatsächlichen Gründe, nämlich den Schutz lokaler Schweizer Unternehmen durch "ausländische" Konkurrrenz, im einem Gespräch. Diese Aussage kann man hier hören.


Dass es sich bei meinem Fall tatsächlich um Protektionismus handelt, wird von zwei anerkannten Schweizer Institutionen bestätigt! Dazu mehr im weiteren Verlauf dieses Blogs.


__________________________________________________________________…

BCV au Coeur Du Canton / Im Herzen des Kantons

Bild
BCV au Coeur Du Canton / Im Herzen des Kantons


Wer ist die BCV - Banque Cantonale Vaudoise?

Bild
Das sagt Wikipedia über die BCV:

Die Banque Cantonale Vaudoise (BCV; deutsch Waadtländische Kantonalbank) mit Sitz in Lausanne ist die Kantonalbank des Kantons Waadt in der Schweiz.

Die BCV ist eine Universalbank mit Fokus auf standardisierte Basisbankdienstleistungen, Immobilienfinanzierung, Unternehmensfinanzierung und Private Banking.

Neben einem Netz von 74 Geschäftsstellen im Kanton Waadt werden auch nebenamtliche Agenturen geführt. Diese dienen vorwiegend den Bewohnern im ländlichen Raum. So genannte Agenturen sind in Ortschaften mit 500 bis 2000 Einwohnern präsent, die von Grossbanken aus betriebswirtschaftlichen Gründen nicht bedient werden. Die BCV ist neben der Berner Kantonalbank und der Genfer Kantonalbank die einzige der 24 Kantonalbanken, die über keine Staatsgarantie verfügt.

Die BCV-Gruppe beschäftigt 1943 Mitarbeiter (Vollzeitstellen) und hat eine Bilanzsumme von 44,1 Milliarden Schweizer Franken.


Das sagt die BCV über sich selbst:

- „La banque des PME | BCV - Banqu…

Protektionismus der Schweizer Bank BCV in Waadt

Bild
Sie möchten einen Kredit für eine Existenzgründung und gehen zu einer Bank zwecks Prüfung der Finanzierbarkeit. Anstatt das Ergebnis einer Analyse auf Tragfähigkeit meines Businessplanes zu erhalten, war die Antwort der Bank „Protektionismus“!

Genau das ist mir widerfahren bei der BCV in Morges!


Erfahren Sie mehr auf meinem Blog und meiner Internetseite.