So wurde der Protektionismus ausgeführt

Trotz der Werbung der Banque Cantonale Vaudoise BCV einer schnellen Bearbeitung einer Kreditanfrage, dauerte es insgesamt 5 Monate bis mein Antrag mit zweifelhaften Begründungen abgelehnt wurde.

Zunächst hielt mich der Sachbearbeiter Christophe Meylan wieder und wieder hin, ohne eine Antwort zu erhalten, bis ich schliesslich seine Vorgesetzten informierte.

Die schriftliche Begründung des Prokuristen der BCV, Herr Raynald Mayor, sowie des stv. Geschäftsführers, Herr Patrick Blanc, konnten nachweislich als falsche Behauptungen widerlegt werden.

Darüber hinaus nannte Herr Mayor mir die tatsächlichen Gründe, nämlich den Schutz lokaler Schweizer Unternehmen durch "ausländische" Konkurrrenz, im einem Gespräch. Diese Aussage kann man hier hören.


Dass es sich bei meinem Fall tatsächlich um Protektionismus handelt, wird von zwei anerkannten Schweizer Institutionen bestätigt! Dazu mehr im weiteren Verlauf dieses Blogs.


__________________________________________________________________________________

Information zur Verlinkung auf fremde Internetseiten:
https://irights.info/artikel/europaeischer-gerichtshof-verlinkung-bleibt-urheberrechtsfrei-wenn-inhalte-frei-zugaenglich-sind/21522
https://www.tagesschau.de/inland/zulaessigkeit-hyperlinks-105.html
https://www.linkedin.com/legal/user-agreement?_l=de_DE#dispute
https://www.kpw-law.de/2014/10/24/einbinden-fremder-inhalte-im-web-ist-keine-urheberrechtsverletzung/

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Protektionismus